< So funktioniert's

Minus 8 Regel

Nach dem zwölften ausgewerteten Zyklus (Zyklen mit Eisprung) kannst Du den frühesten Zeitpunkt der ersten höheren Messung innerhalb dieser zwölf Zyklen bestimmen. Von diesem Tag ziehst Du acht Tage ab. Du kannst nun für jeden Zyklus Unfruchtbarkeit bis zu diesem Tag annehmen, außer Du bemerkst Zervixschleim, bevor dieser Tag erreicht ist.

Ausnahme: Falls während dieser zwölf Zyklen die ehM vor dem dreizehnten Zyklustag stattfand, muss sofort die Minus-8-Regel angewandt werden, um die Sicherheit zu erhöhen.

Anmerkung: Für Frauen in der Perimenopause trifft diese Regel nicht zu, stattdessen muss am Zyklusbeginn immer von einer potenziellen Fruchtbarkeit ausgegangen werden. Du kannst den Menopausemodus in den Auswertungseinstellungen einschalten.


Change language: en | de

Wir geben keine Garantie für die auf dieser Webseite beschriebene Methode zur Verhütung oder den Erfolg zur Schwangerschaft.

Our Apps for iOS

Our Apps for Your Mac

Proudly Made in California
2010 - 2017, by Whimsical Inc.